Schulfrucht

Mehr Obst und Gemüse für Kinder das ist das Ziel des Anfang 2010 gestarteten EU-Schulfruchtprogramms. Direkt in die Schule bekommen Kinder einmal pro Woche verschiedene Früchte, wie Äpfel und Birnen oder auch Karotten und Kohlrabi geliefert. Seit Dezember nimmt auch die Grundschule Seißen an dieser Aktion teil. In den Vesperpausen werden die SchülerInnen mit Obst und Gemüse versorgt. Finanziert wird diese Aktion zur Hälfte von der EU und zur anderen Hälfte vom "Gmiasmayer" aus Blaubeuren, der die Schule auch beliefert.